Klangarbeit und Geburtsvorbereitung

Die Basis aller Erfahrung bildet der Klang des Lebens,
der dem Embryo durch die Stimme der Mutter vermittelt wird.

Alfred A. Tomatis

Das Ohr ist als allererstes Sinnesorgan bereits ab dem vierten Schwangerschaftsmonat voll ausgebildet. Hören ist deshalb eine der ersten sinnlichen Erfahrungen, die ein ungeborenes Baby machen darf. Die Töne und Klangwellen von Klangschalen knüpfen an die Geräusche im Mutterleib an. Die feinen Schwingungen werden als sanfte Massage wahrgenommen und ermöglichen Mutter und Kind Momente tiefster Entspannung.

Klangbäder und ausgewählte Elemente aus der Klangmassage sind wunderbare Begleiter während der Schwangerschaft. Sie stärken die Selbstwahrnehmung, das Urvertrauen und die Gesundheit und unterstützen die Fähigkeit des Loslassens. Im «Einklang» mit sich selbst und seinem Körper zu sein, bedeutet auch, sich sicher und stark genug zu fühlen, um die Herausforderungen einer Geburt und des Lebens anzunehmen.

Geburtseinleitung

Gezielt eingesetzte Klangsettings können eine gewünschte Geburtseinleitung auf natürliche Weise fördern. Dabei zu beachten ist, dass natürliche Methoden nur dann eine Hilfe zur Selbsthilfe des Körpers darstellen können, wenn eine wirkliche Geburtsbereitschaft von Mutter und Kind vorhanden ist. Die Sitzung findet unter Einbezug eines speziellen Therapiekissens und verschiedenen Klangschalen in meiner Praxis in St. Gallen statt. Sofern die Klangeinleitung zum gewünschten Erfolg führt, tritt ihre Wirkung ca. zwei bis drei Tage nach der Behandlung ein.

Tarife & Packages